x
Mittwoch, 11. November 2020

Albin Brun und Bruno Amstad

Sinnliche Klangkultur, unbändige Spielfreude
Jazz:now – Theater – 20:15 Uhr

Ein Stelldichein von zwei ganz grossen Künstlern der Szene erwartet uns mit diesem Konzert.

Man kennt die beiden Luzerner aus verschiedensten Gruppen und Zusammenhängen – hier Albin Brun, der in seinen Formationen immer wieder das alpin-musikalische Erbe aufgreift, aber auch ein grosses Flair für die mediterrane und südosteuropäische Volksmusik hat. 

Da Bruno Amstad, auf dessen Stimmbändern die Klänge und Gesänge der ganzen Welt eingeschrieben sind, der mit seiner Stimme die Breiten- und Längsgrade in flirrenden Obertönen überfliegt oder in archaischen, bohrenden Klängen untergräbt. 

Brun und Amstad erwecken eine Musik zum Leben, die so sphärisch wie groove-betont ist, die meditativ besänftigt und die ZuhörerInnen entschweben lässt, um sie im nächsten Moment wieder ins bodenständige Hier und Jetzt zurückzuholen. 

Magisch!

Albin Brun (sax, örgeli, duduk, toy-piano, waterphone, obertonflöte, crackle box, krimskrams) 

Bruno Amstad (voc, loops)

Fr. 33.-/28.-/22.-

Tickets: Ticketino