x
Sonntag, 21. Januar 2018

ROTESVELO: Eine Stunde auf Erden

Dokumentarisches Theaterstück
Performance – Saal – 19:00 Uhr

Alles ist möglich in einer Stunde auf Erden: Ein Kuss, das Ende einer Liebe, die Auflösung einer Nation – skurril, widersprüchlich und fragend.

EINE STUNDE AUF ERDEN bewegt sich zwischen Realität und Fiktion. Sechs Performer lassen verschiedene Visionen eines bestimmten Ereignisses aufeinanderprallen im Versuch ein kollektives Zeugnis abzulegen. Ihr Ziel ist es, die Umstände die das Ende der Welt und die vollkommene Auslöschung der Menschheit verursachten, zu rekonstruieren.

Die sechs Performer gebrauchen facettenreiche Strategien und kollaborieren, greifen an und zerreissen sich beim Versuch der epischen Aufgabe, ein Phänomen zu inszenieren, das sie nicht verstehen.

Das Ergebnis ist eine skurrile, widersprüchliche und interpellierende, theatrale Dokumentation voll von gegenseitigen Beschuldigungen, zweifelhaften Erinnerungen, lauten Ausschweifungen, ungebändigten Kämpfen um Aufmerksamkeit, elektronischen Loops und Drum Solos, zerbrochenen Tänzen, Neustarts, öffentlichen Geständnissen und phantasmagorischen Videoerscheinungen. 

Mit diesem Stück forscht Kompanie ROTES VELO und hinterfragt die Konstruktionen der Identität und ergründet die Art wie wir leben, atmen, uns fürchten, Geschichten erzählen, die etablierte Ordnung untergraben, danach streben zusammen zu sein und bringt dabei eine transdisziplinäre Performance aus Tanz, Musik, Video und Theater auf die Bühne.

Alles ist möglich in einer Stunde auf Erden, alles kann passieren.

KÜNSTLERISCHE LEITUNG: Exequiel Barreras, Emilio Diaz Abregu

MUSIKALISCHE LEITUNG: Raoul Nagel

PERFORMER: Emilio Diaz Abregu, Boglárka Horváth, Hella Immler, Raoul Nagel, Emma Skyllbäck, Thomas Troxler 

Eintritt: Fr. 30/Fr. 20 für Azubis mit Ausweis (zusätzliche 5.- Reduktion mit Mitgliederausweis)

Reservation: Regio Frauenfeld Tourismus, 052 721 99 26