Freitag, 11. Oktober 2024

ox&öl: ohne X und U

Musiktheater mit Texten von Adelheid Duvanel
Musiktheater – Theater – 20:00 Uhr

Eine Veranstaltung von ox&öl.

Das literarische Schaffen Adelheid Duvanels ist dem «Kleinsein» gewidmet und zeigt die gesellschaftlich Marginalisierten: die Versehrten und Übersehenen, Misshandelten und Verstossenen, die Eigenbrötler und Aussenseiterinnen.

Im neuen Musiktheaterstück «ohne x und ohne u» wendet sich das Kollektiv ox&öl gemeinsam mit der Komponistin Lara Stani? und dem langjährigen SRF-Radio-Moderator Andreas Müller-Crepon dem Kleinen und Verborgenen zu und hört auf die Stimmen der Ausgegrenzten, wobei historische Radiogeräte als Sprachrohr zur Welt, als Vermittlungsgeräte und Wundermaschinen auf der Bühne zu sehen sind und von modernen lernfähigen KI-Roboter abgelöst werden, den sogenannten «Heilrobotern», die während der Pandemie mit einem «Umarmungsmodus» für alleinstehende Menschen eingesetzt wurden.

mit: Simone Keller, Andreas Müller-Crepon, Lara Stani? 
Komposition: Lara Stani? 
Inszenierung: Philip Bartels 

Kostüme: Stefania Samadelli
Tontechnik: Philip Tschiemer 
Licht: Markus Brunn 
Robotik: Ljubo Majstorovi? 
Maske: Julia Schmincke 
Œil extérieur: Kathrin Veser 
Roboterstimmen: Maja Baumgartner, Jasmina Pfister 
Radiostimmen: Annelis Berger, Hugo Bigi, Marco Caduff, Adelheid Duvanel, Florian Hauser, Gabriela Kaegi, Eva Oertle, Cécile Olshausen, Regi Sager, Verena Speck

Vorverkauf: Eventfrog (ab September)