Freitag, 21. April 2023

Efrat Alony: Hollywood is calling

Klangvolle Gewandtheit
jazz:now – Beiz – 20:15 Uhr

Die preisgekrönte israelische Jazzsängerin und Komponistin präsentiert ihr neues Album. 

Man kommt um ihr Schaffen nicht herum, wenn man sich mit zeit- genössischer Musik ausserhalb der Schweiz beschäftigt. Längst gehört sie zu den wichtigsten Stimmen des europäischen Jazz.

Efrat Alony geht ihr neues Projekt «Hollywood isn’t Calling» ver- spielt an und bringt ein ungewöhnliches Paar aus Gegensätzen gemeinsam an einen Tisch: Humor und Tiefgang sitzen sich auf- merksam gegenüber... Der Tiefgang mit einem nachdenklichen Blick – der Humor sprunghaft und entwaffnend. Und als beide bereit sind, die Plätze zu tauschen, bemerken sie schliesslich überrascht, dass sie sich viel näher stehen, als geahnt ...

Aus diesem Wechselspiel entsteht eine Leichtigkeit, die Alonys verführerische Poesie noch dynamischer zur Entfaltung bringt. Ihre starke seelenvolle Stimme vermag mühelos in unterschiedlichste Figuren und Emotionen zu schlüpfen wie ein wundervolles Wesen, das beständig neue Formen annimmt. «Hollywood isn’t Calling» verleiht ihr eine frische Vitalität und klangvolle Gewandtheit.

Gemeinsam mit ihrem Quartett schafft sie es, selbst hochkom- plexe politische Themen musikalisch so zu verpacken, dass man nichts mehr anderes mö?chte, als ihr noch viel länger zuzuhören.

Frank Wingold, g
Henning Sieverts, b
Heinrich Köbberling, dr
Efrat Alony, voc, comp

Fr. 33.-/Fr. 22.- (Fr. 5.- Ermässigung für Mitglieder mit Ausweis)
Vorverkauf: Ticketino (ab Februar)