Donnerstag, 10. November 2022

The Black Elephant Band

Solo-Antifolk-Folkpunk-Songwriter-Projekt von Jan Bratenstein aus Nürnberg
Antifolk – Beiz – 20:15 Uhr

„Ungeschliffene, gestochen scharf auf den Punkt kommende, englischsprachige Songminiaturen voll von schrägem Humor und bitterbösen Weltbetrachtungen". 
"Herrlich respektlos, einfach grandios hingerotzt. Die Black Elephant Band ist so etwas wie die Ramones des Folk!"
"Die schlecht gestimmte Gitarre schnörkellos rudimentär, die Stimme ein wütendes Knurren, kaum ein Lied länger als zweieinhalb Minuten. Wunderbar!“
"Schräger Antifolk mit Bart, Klampfe und Mundharmonika. Zum Verlieben!"
"Klingt irgendwie als hätte der junge Bob Dylan mit Tenacious D einen gehoben." 

For fans of:
Jonathan Richman, Kimya Dawson, Andrew Jackson Jihad, Days n Daze, The Tallest Man On Earth, The Homeless Gospel Choir, Tenacious D, Dave Van Ronk, Billy Bragg, Bob Dylan 

- ungefähr 900 Konzerte in diversen Ländern auf dem Buckel
- Kulturpreisträger der Stadt Nürnberg 2020
- Gründungsmitglied des Musikkollektivs FOLK'S WORST NIGHTMARE
- mit denen er folkpunkige Shows und Events plant, auf Radio Z sendet
und allerlei Irrsinn betreibt
- macht außerdem Krach mit den Bands AVERAGE PIZZA, PETS, ...
- ist involviert in Nürnberger Veranstaltungsreihen wie SING-IN OPEN MIC SUNDAY, COMIC CAFÉ,...
- Autor des Romans DER MANN OHNE PIANO
- Fahrer eines sehr alten, sehr grossartigen VW Polo 

 

Kulturbeiz: An den Eventabenden heisst dich die ehrenamtliche Kulturcrew in der Beiz willkommen. Frühzeitiges Erscheinen lohnt sich. Aus organisatorischen Gründen ist keine vorgängige Sitzplatzreservation möglich. Kleinigkeiten aus der Küche gegen den Hunger oder das Bandmenu des Abends können vor Ort bestellt werden.
 
Türöffnung: 19 Uhr

Eintritt frei, Kollekte zugunsten der Band