x

Weiterentwicklung des öffentlichen Raums im Eisenwerk

Wir wollen deinen Versuchsballon für den öffentlichen Raum im Eisenwerk!

Das Eisenwerk möchte die Nutzung des öffentlichen Raums weiterentwickeln und zeitgemäss ausrichten. Im Mittelpunkt steht dabei der Wunsch nach einem lebendigen Miteinander, Zusammenwirken, Verweilen, Teilen, nach Vielfalt und Spontanität.

In einer einjährigen Versuchsphase sind alle Interessierten dazu aufgerufen, Versuchsballone für neue, andere und veränderte Nutzungen steigen zu lassen. Grundsätzliches Kriterium dabei ist lediglich die Rückbaubarkeit. Das Eisenwerk bietet dazu Hand, Infrastruktur, Know-How und Raum. Gewünscht ist das Entstehen eines lebendigen und flexiblen Prozesses, der aufzeigt, welche Bedürfnisse vorhanden sind und was funktionieren kann.

Die Versuchsballone sollen dabei einem breiten Kulturbegriff entsprechen und nicht kommerziell sein. Sie können als einmaliges Happening oder wiederkehrende Reihe oder auch als permanente Installation oder Einrichtung aufgestellt sein.  

In einer zweiten Phase wird das Eisenwerk die Erfahrungen aus diesen Versuchsballonen auswerten und daraus Schlüsse, Strukturen, Abläufen ableiten, die einer lebendigen Nutzung der öffentlichen Räume im Eisenwerk dienen.

Hast du also eine Idee, einen Traum, der sich im Eisenwerk verwirklichen lassen könnte? Dann zögere nicht! Beantworte die wenigen Fragen im Formular oder wende dich direkt an ein Mitglied der Projektgruppe!

Projektgruppe: Karin Gubler, Theo Gubler, Marco Kern, Rebekka Ray, Jens Renn, Claudia Rüegsegger, Markus Schatzmann, Mike Surer

Kontakt: ballon@eisenwerk.ch

Formular für Versuchsballone (download .docx)