x
Freitag, 20. April 2018

Premiere: Countdown

oder Das Ticken der Eieruhr
Tragikomödie – Theater – 20:00 Uhr

Die Unberechenbarkeit des Schicksals trifft auf ein minuziös geplantes Lebenskonstrukt: Ein Einfraustück von und mit der Frauenfelderin Susanne Odermatt. Uraufführung!

In der Tragikomödie wird die vermeintliche Planbarkeit der Lebensinhalte Arbeit, Beziehung und Familie eines modernen weiblichen Lebens ad absurdum getrieben. Die Unberechenbarkeit des Schicksals trifft auf ein minuziös geplantes Lebenskonstrukt und treibt eine vom Fortpflanzungstrieb gepeinigte Gegenwartsheldin in wilde Verzweiflung.

Aus einer Frau, die bis anhin jeden Schritt in ihrem Leben beherrscht hat, verwandelt Regula sich in jemanden, der von seiner Ungeduld, seinen Instinkten und Stress gesteuert wird. Während wir unserer Heldin dabei zuschauen, wie sie ein aphrodisisches Menu kocht, um damit ihren letzten Kandidaten, den vermeintlichen Mann ihres Lebens, zu verführen, lernen wir ihre inneren Kämpfe, ihre Sehnsüchte, ihre Unbefriedigtheiten, ihre Obsessionen und ein unerwartetes Geheimnis kennen. 

Susanne Odermatt: Spiel, Text & Produktion

Marcelo Diaz: Regie

Corinne Koller: Bühnenbild

Pia Schwarz: Bühnenbild

Jonas Weber: Technik

Anita Lussmann: Grafik 

Eintritt: Fr. 25.-/Fr. 15.- für Azubis mit Ausweis (zusätzliche 5.- Reduktion mit Mitgliederausweis)

Reservation: Regio Frauenfeld Tourismus, 052 721 99 26