x
Freitag, 9. Februar 2018

Glauser Quintett: Gotthard

Ein literarisches Konzert
Theaterkonzert – Theater – 20:00 Uhr

Das Glauser Quintett geht neue Wege und interpretiert die Novelle „Gotthard“ der Schweizer Autorin Zora del Buono. Ein komisch-sinnlicher Hörgenuss!

Nach der langen Tradition verabschiedet sich das Glauser in seiner fünften Produktion von seinem Namenspatron Friedrich Glauser und präsentiert ein neues literarisches Konzert nach der Novelle „Gotthard“ der Schweizer Autorin Zora del Buono, erschienen 2015 im Verlag C. H. Beck.

"Abgründig und komisch, sinnlich und raffiniert erzählt Zora del Buono in „Gotthard“ von den Arbeitern am Gotthardbasistunnel, von einer buchstäblich heissen Arbeitsatmosphäre und einer Leiche im Keller. Fritz Bergundthal, Eisenbahn-Fan aus Berlin und gepflegter fünfzigjähriger Junggeselle, ist zum Gotthardtunnel ins Tessin gereist, um ein paar spektakuläre Fotos schöner Lokomotiven zu machen. Aber im Laufe eines einzigen Tages, von dem „Gotthard“ erzählt, wird er immer tiefer verstrickt in die freundschaftlich-familiären und erotischen Verwicklungen der Arbeiter rund um die Baustelle des Gotthardbasistunnels.“

(aus dem Verlagstext)

Daniel R. Schneider hat für „Gotthard“ wiederum eine unverwechselbare musikalische Landschaft komponiert, in der sich ausgewählte Charaktere und Episoden aus Zora del Buonos Novelle entfalten und überkreuzen.

Markus Keller (Sprache)

Daniel R. Schneider (Gitarre, Banjo, Synthesizer)

Martin Schumacher (Klarinette, Baritonsaxophon, Akkordeon)

Fredi Flükiger (Schlagzeug, Perkussion)

Eintritt: Fr. 25/Fr. 15 für Azubis mit Ausweis (zusätzliche 5.- Reduktion mit Mitgliederausweis)

Reservation: Regio Frauenfeld Tourismus, 052 721 99 26